UAE Research Program for Rain Enhancement Science kündigt neuen Zyklus an

Programm präsentiert Ergebnisse der Preisträgerprojekte des zweiten Zyklus

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate-Dienstag 21 Januar 2020 [ AETOS Wire ]

Das UAE Research Program for Rain Enhancement Science meldete heute, dass Projektvorschläge für den vierten Zyklus des Förderprogramms offiziell ab Anfang 2021 eingereicht werden können. Der Zyklus wird sich gemäß der neuen Struktur und den neuen Bewertungskriterien des Programms neuen Forschungsbereichen widmen, die später in diesem Jahr bekanntgegeben werden.

Das Programm präsentierte auch die Ergebnisse der Forschungsprojekte für Regenverbesserung, die von den Preisträgern des zweiten Zyklus durchgeführt wurden.

Zu den Preisträgern zählen Dr. Paul Lawson, Senior Research Scientist bei SPEC Incorporated, Vereinigte Staaten von Amerika; Prof. Hannele Korhonen, Leiterin des Klimaforschungsprogramms am Finnischen Meteorologischen Institut, Finnland, und Prof. Giles Harrison, Professor für Atmosphärenphysik an der University of Reading in Großbritannien.

Seine Exzellenz Dr. Abdulla Al Mandous, Direktor vom NCM und Präsident des Regionalverbandes II (Asien) der WMO, sagte: „Die durch das Programm geförderten Preisträgerprojekte haben zu wichtigen Meilensteinen bei der Förderung der Wissenschaft der Regenverbesserung und Wolkenimpfen geführt. Wir freuen uns auch für den nächsten Zyklus innovative Projektvorschläge zu erhalten, die auf globaler Ebene einen Umbruch für die Wissenschaft der Regenverbesserung mit sich bringen.“

Das Projekt von Prof. Korhonen mit dem Titel „Optimization of Aerosol Seeding in Rain Enhancement Strategies (OASIS)“ (etwa: Optimierung von Aerosolimpfen bei Strategien zur Regenverbesserung) entwickelte einen umfassenden Datensatz zu Aersoleigenschaften von LiDAR-Instrumenten (PolyXT und Halo) und einem in den Vereinigten Arabischen Emiraten bereitgestellten CCN-Zähler. Dieses Projekt wird das Wolkenimpfen durch Nutzung eines Cloud-Modells fördern, um einen statistischen Emulator zu bauen. Neben der Niederschlagssteigerung wird diese Technik auch helfen, die geeignetsten Materialien für Regenbildung zu bestimmen.

Prof. Harrison arbeitete an einem Projekt zu den elektrischen Aspekten der Regenerzeugung. Er modellierte die Entwicklung von geladenen Tropfen zu Regentropfen und identifizierte Orte für die VAE-Kampagne 2020, um zu verstehen, wie sich Wolken und Nebel über den Vereinigten Arabischen Emiraten bilden. Die Ergebnisse des Projekts werden das Wolkenimpfen durch elektrische Wolkenmessungen fördern.

Unterdessen wirkte Dr. Lawson an einem Projekt, um Kumuluswolken zu identifizieren, die sich zum Wolkenimpfen eignen. Die Ergebnisse dieses Projekts werden die Vorteile von hygroskopischem Impfen bestimmen. Ferner wird in Zusammenarbeit mit dem National Center für Atmospheric Research in Colorado die Rolle definiert, die es bei der Entwicklung eines Wolkenmikrophysik-Schemas durch Simulation spielt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Contacts

Mohamed Al Muhairi, +971506621005 
Malmuhairi@ncms.ae





Permalink : https://www.aetoswire.com/de/news/uae-research-program-for-rain-enhancement-science-kuumlndigt-neuen-zyklus-an/de


Multimedia

Photos

The Fourth Rain Enhancement Forum in Abu Dhabi (Photo: AETOSWire)

The Fourth Rain Enhancement Forum in Abu Dhabi (Photo: AETOSWire)

Permalink : https://www.aetoswire.com/de/news/uae-research-program-for-rain-enhancement-science-kuumlndigt-neuen-zyklus-an/de