Sieger der Dubai World Challenge for Self-Driving Transport mit Preisen für 5,1 Millionen USD bekanntgegeben

• Navya und Gaussin gewinnen Preise als führende Firmen

• Dubai wird als weltweit erste Stadt den Bot von FedEx für autonome Lieferung testen

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate-Dienstag 15 Oktober 2019 [ AETOS Wire ]

Der Dubai World Congress for Self-Driving Transport (Dubai Weltkongress für selbstfahrenden Transport); wird am 15. und 16. Oktober 2019 von der Roads and Transport Authority (RTA, Verkehrsbehörde) Dubai organisiert und konnte mehr als 700 Technologieführer und -innovatoren sowie 3.000 Besucher der begleitenden Ausstellung anlocken. Der Schwerpunkt dieses Kongresses liegt auf modernsten Technologien sowie auf Gesprächen und der Entwicklung einer allgemeinen Gesetzesstruktur für den autonomen Transport.

Die Veranstaltung ist Teil der Bestrebungen der RTA, die von Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai, initiierte Strategie umzusetzen: 25 % aller Fahrten in Dubai sollen bis zum Jahr 2030 „smart“ und fahrerlos ablaufen. 80 internationale Fachleute sind zu dem Kongress gereist, darunter fünf Keynote-Referenten, die bei 40 Vorträgen und 39 technischen Workshops mitwirken werden.

Der Kongress entwickelt sich zu einer inklusiven, globalen Plattform für selbstfahrende Transportmittel, auf der führende Experten, Entscheidungsträger, Technologieentwickler, Forscher und Wissenschaftler zusammenkommen. Mit dem Event sollen die führende Rolle der Regierung von Dubai für den selbstfahrenden Transport unterstrichen und die Aktivitäten zur Erreichung der Ziele der Dubai Autonomous Transportation Strategy beschleunigt werden. Dazu werden Experten und Technologien des selbstfahrenden Transports nach Dubai geholt. Ziel der Veranstaltung ist es ferner, ein öffentliches Bewusstsein für die neuesten Technologien und für zukünftige Trends im Transportwesen zu schaffen sowie die potentiellen Auswirkungen auf Investitionen und unterschiedliche Transportstrategien zu ermitteln.

Die Dubai Challenge

Die Dubai World Challenge for Self-Driving Transport (Weltweiter Wettbewerb für selbstfahrenden Transport Dubai), dotiert mit 5,1 Millionen USD (etwa 19 Mio. Dirham), lockte 65 Organisationen aus 20 Ländern an, von denen sich 15 für die Finale qualifizierten. Schwerpunkte der Challenge war die Challenge „auf der ersten und letzten Meile“ von Mobilitätslösungen.

Fünf führende Unternehmen, drei Startups sowie sieben lokale und ausländische Hochschulen qualifizierten sich für die Finale. Die Fahrzeuge, die sich qualifizieren sollten, wurden unterschiedlichen Szenarios und Tests auf einer speziellen Strecke unterzogen, die in der Dubai Silicon Oasis speziell für Tests solcher Fahrzeuge konzipiert wurde.

Bei den durchgeführten Tests ging es um das Anhalten an Bushaltestellen, erzwungene Stopps, Überholen eines haltenden Fahrzeugs, Überholen eines Fahrrads und den Umgang mit verschiedenen Verkehrssituationen: etwa Signale, Fußgängerüberweg, Bauarbeiten und Sand auf der Straße. Bei den Tests ging es ferner darum, durch einen Kreisverkehr zu kommen, mit Straßenwölbungen und Regen zurecht zu kommen und mit hoher Geschwindigkeit durch Kurven zu fahren.

Die Kandidaten für die Challenge qualifizierten sich anhand bestimmter Parameter wie Status, Glaubwürdigkeit, Weitsicht, Kompetenz und relevante Erfahrung der Organisation. Sie mussten dann mehrere Tests in verschiedenen Kategorien absolvieren, bei denen ihre Leistung nach sechs Hauptstandards und 18 weiteren Standards bemessen wurde. Bei den Hauptstandards ging es um Betriebsplan, Toleranz und Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Energie, Kundenerfahrung, Sicherheit sowie die Interaktion mit anderen Verkehrsteilnehmern.

Awards

Die Liste der Sieger wurde von Roxo, dem von FedEx Express entwickelten Bot für autonome Lieferungen, präsentiert. Dazu passt, dass Dubai als erste Stadt außerhalb der USA ausgewählt wurde, um den Test dieses Bot für persönliche Lieferungen zu veranstalten. Französische Unternehmen holten die Preise für die führenden Unternehmen, die insgesamt 3 Millionen USD wert sind. Gaussin gewann den Preis für Nachhaltigkeit und Energie, Navya gewann den Preis für Stabilität und Zuverlässigkeit sowie außerdem den Preis für die beste Kundenerfahrung.

In der Kategorie Startups gingen die ersten 1 Million USD an Sensible 4 aus Finnland; der Zweitplatzierte war iAuto aus Taiwan und konnte sich 500.000 USD sichern. Derq Company aus den VAE kam auf den dritten Platz.

Unter den internationalen Hochschulen war die Gewinnerin die Freie Universität Berlin, die 200.000 USD erhielt. Die Universität Carlos III de Madrid belegte den mit 100.000 USD dotierten zweiten Platz, und die australische Universität UTS wurde Dritte. Bei den lokalen Hochschulen wurde die Dubai University Erste und erhielt 200.000 USD, die UAE University belegte den zweiten Preis und bekam 100.000 USD, und die Al Ain University wurde Dritte.

Die Dubai World Challenge for Self-Driving Transport bestand aus mehreren Phasen. Im Februar 2018 wurde die Challenge angekündigt, und im Oktober 2018 wurden die Kandidaten für Phase II bekanntgegeben. Im Februar 2019 begann Phase II, und im März begannen die Tests in der Dubai Silicon Oasis. Von April bis Juni dieses Jahres reiste ein Team ins Ausland und besuchte Taiwan, Finnland, Australien, Deutschland und Spanien, um Startups und Hochschulen zu bewerten. Im Juli kamen die Kandidaten in Dubai an, um geografische Daten zu den Teststrecken zu erheben und Karten zu erstellen, um im August begannen die Fahrzeugtests auf der Strecke für die Challenge. Die Sieger wurden aufgrund ihrer Testergebnisse ausgewählt.

 Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Contacts

Roads and Transport Authority (RTA)
Maryam Al Balooshi, Leiterin Medienkommunikation
Abteilung Marketing und Unternehmenskommunikation
Tel: +97142902699
E-Mail 
Maryam.HAlblooshi@rta.ae





Permalink : https://www.aetoswire.com/de/news/sieger-der-dubai-world-challenge-for-self-driving-transport-mit-preisen-fuumlr-51-millionen-usd-bekanntgegeben/de


Multimedia

Permalink : https://www.aetoswire.com/de/news/sieger-der-dubai-world-challenge-for-self-driving-transport-mit-preisen-fuumlr-51-millionen-usd-bekanntgegeben/de